Montag, 27. März 2017

Neue Rezi online!

Hey Mäuse,

heute Morgen ist meine Rezi zu "Küssen verboten, lieben erlaubt" von Sarah Saxx hier auf meinem Blog eingezogen. Jetzt hat sie sich eingerichtet und möchte sich euch vorstellen:




Sonntag, 26. März 2017

SuB Sonntag

Hey Mäuse!

Es ist wieder Zeit für einen Blick auf den Stapel ungelesener Bücher! 😁 Da ich nicht zur Buchmesse konnte, habe ich natürlich auch heute meinen Beitrag gegen das Vergessen toller Bücher 😉 Danke an Bibliophilie Hermine für diese Aktion 💙

Stephanie D. Murphy - The Start of Something Better (The Start 2)


Buch enthält explizite Szenen und sollte von Personen unter 18 Jahren nicht gelesen werden!
Der Tattoo-Künstler Darren Shields liebt seine Unabhängigkeit und sein lockeres Single-Dasein.
Zumindest bis zu dem Tag, an dem er in einer Biker-Bar eine Begegnung der besonderen Art hat.
Eine junge Frau zieht ihn vollkommen in ihren Bann und nach einem heißen One-Night-Stand mit
ihr, ist sein Leben plötzlich nicht mehr das gleiche. Doch sich einzugestehen, dass er sich zum
ersten Mal Hals über Kopf verliebt hat, fällt ihm alles andere als leicht, denn die Schatten seiner
Vergangenheit lasten schwer auf seinen breiten Schultern. Die Angst, jemand zu sein, der er
nicht sein will, ist übermächtig in ihm, und so blockt er zunächst jede Form von Gefühl ab.
Doch die Sehnsucht nach Wärme und Geborgenheit, die seine große Liebe in ihm hervorruft,
ist stärker, als all seine Vorsätze, und es tobt ein Kampf in seinem Inneren, den er nicht bewältigen
kann. Als selbst sein bester Freund Tyler nicht mehr an ihn herankommt, ist Darrens Absturz
vorprogrammiert...

Ewa Aukett - Déviance: Gefährliche Lust (Erotikthriller)


Damit, in die Mündung eines Revolvers zu blicken, hat Nell nun wirklich nicht gerechnet, als sie nach Hause kommt ... ihr gegenüber steht Ross Cougan, Privatdetektiv und ehemaliger Polizist.
Ein Typ genau nach ihrem Geschmack: groß, gut aussehend, dominant ... aber auch brandheiß und gefährlich.

Als sie am folgenden Tag vor Nells Haus von einem Unbekannten beschossen werden, bleibt Ross keine andere Wahl als die junge Frau aus Chicago heraus zu bringen.
Es beginnt eine Flucht, auf der sie beide begreifen, dass ihre Begegnung unausweichlich war ... denn hinter ihnen ist einer der gefährlichsten Männer der amerikanischen Ostküste her und es ist nur eine Frage der Zeit, wann er sie erreicht.

Für Nell ist allerdings die Ungewissheit, was sie zuerst verliert, viel größer: ihr Leben oder ihr Herz?

Katy Evans - Rogue: Wir gegen die Welt (REAL 4)


Als Brooke Dumas' beste Freundin Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ihm wie noch zu keinem anderen Mann. Doch Greyson ist nicht, wer er zu sein scheint. Als Melanie seinem Geheimnis auf die Spur kommt, muss sie sich entscheiden: Soll sie auf ihren Verstand hören, der ihr sagt, dass sie sich von Greyson fernhalten soll, oder auf ihr Herz, das keinen anderen will außer ihn ...

Sonntag, 19. März 2017

SuB Sonntag

Dies ist eine Aktion von Bibliophilie Hermine, die die Bücher auf unseren Stapeln ungelesener Bücher (SuB) vor dem Vergessen werden schützen soll. Denn viele von ihnen sind kleine Schätze, die unsere Herzen noch genauso gerne erwärmen wollen, wie die neu eingezogenen Bücher.
Heute möchte ich euch folgende 3 Bücher vorstellen:

Mila Olsen - Entführt: Bis du mich liebst


Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich? 

Auf dieses Buch bin ich durch eine Empfehlung von Marah Woolf aufmerksam geworden und auch auf Facebook begegnete es mir immer wieder. Die Geschichte klingt für mich grenzwertig aber spannend und ich hoffe sie bald von ihrem Leben auf dem Stapel befreien zu können.

Sandy Kien - Entführt


Eigentlich führt Akeela Jony ein sehr einfaches Leben ohne große Aufregungen. Das ändert sich schlagartig, als sie von der Straße weg von fremden Männern entführt, und in ein fernes Land gebracht wird. Was ihr entgegen schlägt, lässt sie an einen Traum glauben. Vornehmlichkeiten, Glanz, Gloria und Reichtum ohne Ende. Und der uneingeschränkte Herrscher dieses stilvollen Lebens hat beschlossen, sie zu heiraten. Akeela wehrt sich mit Händen und Füßen gegen dieses Vorhaben. Doch es ist ein Rennpferd, welches sie zwingt, zu bleiben und sie kommt hinter Machenschaften, die beweisen, dass Reichtum nicht immer mit Glück verbunden ist, denn eines kann sich ihr Entführer für Geld nicht kaufen. Ihre Liebe.

Von Sandy Kien habe ich bereits mehrere Bücher gelesen und keines von ihnen war für mich einfach. Neben Entführung haben auch Stalking, häusliche Gewalt und Vergewaltigung ihren Einzug in die Geschichten gefunden, aber immer auch Hoffnung. Für mich sind ihre geschichten immer sehr intensiv, so dass ich meist nur ein oder zwei pro Jahr lese.

Ava Reed - For Good: Über die Liebe und das Leben

Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.

Jedes Mal, wenn ich auf einem Bücherblog diesem buch begegne habe ich das unbestimmte Gefühl einen großen Frevel zu begehen es dermaßen lange (seit Januar 2016) auf meinem SuB zu belassen, aber ich habe es ehrlich bis heute nicht geschafft dieses Buch zu lesen. Ja ich schäme mich, aber es wird noch gelesen, ganz bestimmt!

Und das waren sie auch schon wieder, meine heutigen drei. 😉 Nächsten Sonntag geht es weiter! 😁
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
Beara

Montag, 13. März 2017

7 x sieben - Die dritte Blogreise mit Ellen McCoy: Gewinnspiel --BEENDET--

Gewinnspiel

Und damit ist der erste Tag der Blogreise auch schon fast wieder um. Aber wir wären nicht eure Reiseleitung, wenn wir nicht noch etwas für euch in petto hätten. Wie anfangs erwähnt, haben wir uns dieses Mal etwas Neues ausgedacht. Denn: Es gibt heute nicht nur etwas von Ellen McCoy zu gewinnen, sondern auch einige andere Autorinnen der Reise haben Goodies zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür! Dadurch hat sich das Gewinnspiel natürlich etwas vergrößert. 😄


1. Preis: 1 signiertes Taschenbuch von "Unsäglich verliebt - Alaska wider Willen" von Ellen McCoy
2. Preis: 1 gemischtes Blogreise-Goodieset inklusive 2 Lesezeichen "Unsäglich verliebt"
3. + 4. Preis:  je 1 Lesezeichen "Unsäglich verliebt"
5. Preis: 1 Überraschungsgoodieset einer Blogreiseautorin

Um zu gewinnen müsst ihr mir nur folgende Frage in den Kommentaren beantworten:
An welchen zwei Orten in Alaska spielt die Handlung?

Bedingungen (Bitte aufmerksam lesen!)

  • Die Lösung sollte erkennbar korrekt sein. 
  • Es können insgesamt zwei Lose erworben werden, je eines auf meinem Blog und eines auf Facebook.
  • Das Gewinnspiel läuft vom Zeitpunkt des Postens bis zum 18.03.2017, 18 Uhr; Auslosung erfolgt im Anschluss.
  • Die Gewinner melden sich innerhalb von 48 Stunden nach der Gewinnerbekanntgabe bei mir per Email (Impressum) oder PN (Facebook).
  • Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass ihre Namen im Gewinnfall veröffentlicht werden.
  • Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass ihre Adressen gegebenenfalls an die Autorin zwecks der Versendung der Gewinne weitergegeben werden.
  • Sowohl die Autorin, als auch ich übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden, Verluste usw. auf dem Versandweg.
  • Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
  • Mehrfachteilnahme durch andere Emailadressen oder Namen ist unzulässig.
  • Teilnehmen darf, wer einen Wohnsitz in Deutschland hat.  Aus Österreich und der Schweiz gegen Übernahme der Portomehrkosten.
  • Teilnehmen darf, wer volljährig ist oder das Einverständnis der Erziehungsberechtigten hat.
  • Facebook und mein Bloganbieter haben mit dem Gewinnspiel nichts zu tun.
Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim Gewinnspiel. Morgen macht die Blogreise bei Alexandra vom Lesebuch halt, wo sie euch Pia Guttenson vorstellt 😁 Ich bin dann auch mit dabei, denn das Goodieset hat mich schon sehr neugierig gemacht, auf die Person, die da hinter steckt!😁
LG, Beara

7 x sieben - Die dritte Blogreise mit Ellen McCoy: Rezension

Rezension

Was lange währt wird endlich gut. Hier kommt sie, wie versprochen - meine Rezension! Und damit haben wir auch den letzten informativen Halt erreicht, denn der nächste ist das Gewinnspiel, zu dem ich euch herzlich einladen möchte. 😄


Cover:

Das Cover ist in sich sehr stimmig und hat eine tolle Wirkung. Es passt außerdem perfekt zum Buch. Auch wenn mich die gesichtslose Frau erst gegruselt hat, so habe ich mich doch an sie gewöhnt und ich muss sagen sie passt auch inhaltlich, denn Liv verbirgt sich nicht selten hinter ihrer professionellen Maske. Auch das Matt nur durch einen Schatten dargestellt ist passt perfekt. Zum einen macht es neugierig, zum anderen spiegelt es auch ihn wieder, denn auch er verbirgt sich, hält sich hinter einer Maske zurück.

Meine Meinung:

Der Klappentext von „Unsäglich verliebt“ hat mich auf Anhieb neugierig gemacht und mich für das Buch interessiert. Es klang einfach anders, als die momentan häufig aufzufindenden Liebesromane und genau dieser Eindruck hat mich nicht getäuscht. Das Setting in Alaska, die Charaktere, die Geschichte an sich, all das macht dieses Buch zu etwas Besonderem. Ich habe mich direkt auf der ersten Seite in das Buch verliebt und es hat mir wirklich bis zum letzten Satz gefallen.
Liv ist eine taffe Frau, die für ihren Beruf lebt, die in ihrer Karriere aufgeht und wirklich Spaß an dem hat, was sie tut. Dabei ist sie dennoch bodenständig und sympathisch und ich mochte sie auf Anhieb. Auch Matt ist ein kluger Kopf und bodenständig, jedoch durch einige Erfahrungen der Vergangenheit sehr misstrauisch. Abgesehen davon ist er stur. Beide machen sich gegenseitig das Leben schwer durch das festhalten an Plänen und Überzeugungen, doch müssen sie zusätzlich auch gegen Intrigen kämpfen, die im Hintergrund gesponnen werden.
Neben knisternder Anziehung und romantischen Momenten wird aber auch die Naturromantik Alaskas gewürdigt, was mir als Fan von Geschichten und Filmen, die diese Szenerie aufgreifen, sehr gefallen hat. Auch der flüssige Schreibstil von Ellen McCoy hat dieses Buch zu einem echten Vergnügen gemacht.

Leseempfehlung: 💙💙💙💙💙

Für mich war „Unsäglich verliebt“ von Ellen McCoy pures Lesevergnügen. Unterhaltsam, humorvoll, ein wenig spannend, mit tollen Charakteren. Nicht nur die Protagonisten waren super ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere wie Matts bester Freund und Kollege Tom, Matts Mutter oder Gus, der Taxifahrer. Sie alle habe ich ins Herz geschlossen und kann euch dieses Buch einfach nur an selbiges legen. Lest es!

7 x sieben - Die dritte Blogreise mit Ellen McCoy: Prota-Steckbriefe

Steckbriefe

Hmm ich habs mir anders überlegt, ich lasse euch noch ein klitzekleines bisschen auf meine Rezi warten. Dafür dürft ihr aber die beiden Protagonisten schon etwas kennenlernen 😉 Und nicht bei mir beschweren, dass es von Matt nur ein sexy Schattenbild gibt! 😜 Finde ich übrigens gut, weil so das Kopfkino nicht beeinflusst und die Neugier enorm angestachelt wird. 😁 Meine zumindest...



So und als nächstes geht es wie versprochen mit meiner Rezi weiter. 😉

7 x sieben - Die dritte Blogreise mit Ellen McCoy: Alaska

Alaska

Wenn man schon widerwillig nach Alaska reist, sollte man sich doch auch erstmal ein grobes Bild vom Zielort machen.


Hmm Livs erstes Bild von Alaska ist ja nicht so sehr erbauend, na mal schauen was wir so ausgraben...


Alaska ist der flächenmäßig größte, nördlichste und westlichste Bundesstaat der USA, dafür aber einer der bevölkerungsärmsten. Er gliedert sich in drei landschaftliche Großräume auf: die Gebirgskette entlang der südlichen Pazifikküste, die Yukon-Niederung und die North-Slope, die Küstenebene am Nordpolarmeer. Der Yukon-River zerteilt Alaska mittig aus den kanadischen Rocky Mountains kommend und ins Beringmeer mündend. Fairbanks, die zweitgrößte Stadt Alaskas, ist im Hinterland gelegen. Die Holz- und Papierindustrie ist in Alaska, auf Grund der großen Waldgebiete, eine wichtige Einnahmequelle.


Das sind doch schon schöne erste Eindrücke 😁 Ich persönlich bin ja ein ziemlicher Fan von so Natur-Abenteuerfilmen, die in Alaska, Kanada oder an anderen schönen bewaldeten Orten spielen. Ich finde das, was uns die Natur bietet kann keine virtuelle Realität schaffen.


Nun aber doch mal zurück zum Buch 😉 ist doch logisch, dass ich es selbst gelesen habe und nun darauf brenne es euch vorzustellen. Deshalb geht es nach einem weiteren kleinen Schnipsel auch mit meiner Rezi weiter. 😁 Aber vorher gibt es wieder eine Pause...


7 x sieben - Die dritte Blogreise: Unsäglich verliebt von Ellen McCoy

Unsäglich verliebt - Alaska wider Willen

Nachdem wir nun Ellen etwas näher kennenlernen durften, wird es denke ich Zeit, dass ich euch schonmal ein paar Infos zum Buch liefere. Wie wäre es mit dem Klappentext? Hmm und vielleicht dem Cover? Das finde ich ja schon klasse, aber an die gesichtslose Dame musste ich mich doch erst gewöhnen. 😜 


Liv Archer hat für ihr Leben einen festen Plan: Erst kommt die Karriere, danach die Liebe.
Als Liv das Büro ihres Chefs betritt, rechnet sie fest mit einer Beförderung und einem glamourösen Auftrag in New York. Stattdessen schickt er sie in die Wildnis von Alaska, um das marode Sägewerk seines Neffen vor dem Untergang zu bewahren.
Als wäre dies noch nicht genug, ist Matt Coleman über Livs Auftauchen alles andere als erfreut und bemüht sich nach Kräften, sie möglichst bald wieder loszuwerden. Lediglich sein Partner Tom steht ihr hilfreich zur Seite und lässt seinen Charme bei ihr spielen.
Doch Liv hat einen eisernen Vorsatz: Fange nie etwas mit einem Kunden an …


So nachdem ihr nun auch einen ersten Blick ins Buch erhaschen konntet, gibt es ein paar Eckdaten für euch:
  • Buchart: Roman, Reihenauftakt mit in sich abgeschlossenen Teilen
  • gibt es als Kindle Edition, EPub und Taschenbuch
  • 262 Seiten (Angabe Amazon)
  • humorvoller, romantischer Liebesroman
  • ASIN: B06XCV7892
  • ISBN-10: 3739697326; ISBN-13: 978-3739697321
  • Verlag: SP/ BookRix (Taschenbuch)
  • Preis: Ebook 0,99 € (Einführungsaktion), Taschenbuch 8,90 €
  • Links zum Buch: Amazon, Thalia, Weltbild

7 x sieben - Die dritte Blogreise: Willkommen mit Ellen McCoy!

Hallo ihr Lieben!

Endlich ist es wieder soweit und ich darf euch zur dritten Blogreise willkommen heißen! Ich freue mich unheimlich auf eine tolle Woche, wo auch ich neue Autorinnen kennenlernen darf! Wie immer erwarten euch die Vorstellung "unserer" Autorin und eines ihrer Bücher und natürlich auch ein kleines Gewinnspiel. - Ähm sagte ich klein? Naja eigentlich ist es gar nicht so klein und hat sich auch noch vergrößert, aber ich denke dazu erzähle ich euch später mehr... 😜
Zumindest darf ich heute loslegen und wo ihr die nächsten Haltestellen findet seht ihr auf unserem Reiseplan: 😄


Zunächst möchte ich euch Ellen McCoy vorstellen, die mich heute mit ihrem "Debüt" begleitet. "Unsäglich verliebt - Alaska wider Willen" ist ein toller Roman mit viel Herz, Humor und Liebe, der mich sofort von Beginn an ergriffen hat und den ich euch unbedingt näherbringen möchte. Aber zunächst zu Ellen...

Ellen McCoy

Als ich überlegt habe, wen ich gerne fragen würde diese Reise mit mir zu bestreiten, fiel mir ein Post ein, den ich in einer meiner Büchergruppen gelesen hatte. Dort stellte eine noch unbekannte Autorin den Klappentext zu ihrem Debüt vor und dieser Klappentext sprach mich an. Also schrieb ich jene Autorin an, ob sie Lust habe mit mir dieses Projekt zu machen und Ellen sagte zu. Aber die große Überraschung kam dann...


Am Freitag verkündete Elvira Zeißler mit einer tollen Aktion, dass sie sich hinter dem Pseudonym Ellen McCoy verbirgt. Aber so wie es für sie zwei verschiedene Autorenprofile mit ganz unterschiedlichen Genres sind, so werde auch ich hier diese Unterscheidung treffen. Wer sich aber eine Übersicht über ihre Fantasy/ Fantasy Romance Veröffentlichungen verschaffen möchte, kann gerne auf ihrem Amazon Autorenprofil vorbeischauen 😉 Edingaard - Pfad der Träume oder Echte Männer küssen besser habe ich selbst schon gelesen und kann sie euch ans Herz legen. 💙 Aber nun darf sich Ellen erst einmal näher vorstellen, bevor wir uns "Unsäglich verliebt" widmen. 😉

Magst du dich kurz selbst vorstellen?
Gerne. Ich bin 36 Jahre alt, und wohne mit meinem Mann und meinen zwei Töchtern in der Nähe von Köln. Ich bin eine absolute Leseratte und liebe es, in schönen Geschichten zu versinken. Obwohl ich meine Leidenschaft fürs Schreiben schon recht früh entdeckt habe, habe ich erstmal was "Ordentliches" gemacht und BWL studiert. Anschließend habe ich mehrere Jahre in der freien Wirtschaft gearbeitet. Seit etwa 3 Jahren widme ich mich Vollzeit dem Schreiben und habe vor "Unsäglich verliebt" als Elvira Zeißler 14 Fantasy und Fantasy Romance Bücher veröffentlicht.


Schreibst du unter Pseudonym? Warum hast du dir dieses Pseudonym ausgesucht? Was macht es besonders für dich? Oder warum hast du dich dagegen entschieden?
Ellen McCoy ist, wie gesagt, ein Pseudonym. Ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht, wobei es mir in erster Linie auf den Klang des Namens ankam und darauf, dass er zu den humorvoll-romantischen Geschichten passt, die ich gern schreiben möchte. Eine besondere (persönliche) Bedeutung hat das Pseudonym für mich nicht, außer, dass mein echter Name ebenfalls mit "E" anfängt.


Welche Szenen machen dir beim Schreiben besonders Spaß oder nehmen dich am meisten mit?
Den meisten Spaß machen mir die Szenen, in denen es bei den Protagonisten (und hoffentlich auch bei den Lesern) heftig knistert. Ich mag es sehr, Gefühle zu beschreiben und auch für die Leser spürbar zu machen. Traurige Szenen können mich auch schon mal so mitnehmen, dass ich selbst ein paar Tränen verdrücke, insbesondere, wenn es um Mutter-Kind-Beziehungen geht. Aber so traurige Szenen kommen bei "Unsäglich verliebt" ja nicht vor.


Wo kommen dir die besten Ideen zum Schreiben?
Wann immer ich die Zeit habe, meine Gedanken schweifen zu lassen. Meistens abends im Bett vor dem Einschlafen.


Sind schon neue Projekte geplant? Was erwartet deine Leser?
Es wird in diesem Jahr auf jeden Fall noch eine Geschichte aus der "Alaska wider Willen"-Reihe erscheinen, in deren Mittelpunkt ein Nebencharakter aus "Unsäglich verliebt" stehen wird. Dieses Buch wird voraussichtlich im November erscheinen.


Was macht "Unsäglich verliebt" für dich besonders?
Mit diesem Roman habe ich mich in ein für mich bis dato neues Genre gewagt und damit wird er immer etwas Besonderes für mich sein. Darüber hinaus habe ich in dem Roman viele persönliche Erfahrungen sowie einiges aus meiner beruflichen Tätigkeit einfließen lassen.


Welcher der Charaktere liegt dir am meisten am Herzen? Und warum?
Das ist definitv Liv, die Protagonistin des Romans. Sie ist mir selbst unglaublich ähnlich. Auch ich bin eher analytisch, planend und sehr zielstrebig. Bevor ich meine Familie hatte, stand für mich die Karriere sehr weit oben auf der Prioritätenliste. Und wie Liv habe ich irgendwann gemerkt, dass Arbeit nicht alles im Leben ist.


Hat dich einer von ihnen schon mal am schlafen gehindert?
Das tun sie alle regelmäßig. Wie ich bereits erwähnte, denke ich vor dem Schlafengehen oft noch über die Geschichte nach und dann lässt sich das Kopfkino leider nicht immer so leicht abstellen. Dann schwirren mir Szenen und Dialogfetzen noch lange im Kopf herum.


Wie möchtest du einmal in Erinnerung behalten werden?
Als liebevolle Mutter und insgesamt als guter, hilfsbereiter Mensch. Natürlich würde es mich auch freuen, wenn meine Bücher die Leser so berühren, dass sie sich hin und wieder an die schönen Lesestunden erinnern, die ich ihnen beschert habe.


Welches Sprichwort über das Alter trifft auf dich zu?
Puh. Da müsste ich erst Sprichwörter über das Alter googlen ;) Keine Ahnung ... Man ist so alt, wie man sich fühlt?


Wenn du ein Tier sein dürftest, welches wäre es und warum dieses?
Ich muss zugeben, dass ich meine menschliche Form sehr gerne mag. Aber wenn ich schon ein Tier sein müsste, würde ich einen Adler wählen, der majestätisch über den Wolken schwebt. Dieses Bild hat für mich etwas so Freies, so Ausgeglichenes, dass es mich seit meiner frühen Jugend fasziniert.


Spielen wir eine Runde Pokemon. Du hast 5 Bälle und die Pokemons sind Bücher. Welche musst du unbedingt fangen?
Jane Eyre von Charlotte Bronté, Stolz und Vorurteil von Jane Austen, Das Schwert der Wahrheit von Terry Goodkind, Harry Potter und Twilight.


Wie würde dein perfekter Leseort aussehen?
Ein gemütlicher Sessel an einem Fenster, eine Kanne Tee, ganz viel Zeit und ein unendlicher Nachschub an Büchern.


Welcher Ort fasziniert dich am meisten?
Es gibt einige Gegenden, die ich mag oder schön finde, das Tal der Loire z.B. oder die Schottischen Highlands, aber ich wüsste jetzt keinen Ort, der mich ganz besonders fasziniert.


Neben dem Schreiben hast du doch bestimmt auch andere Hobbys. Was magst du besonders?
 Neben dem Schreiben und der Familie bleibt eigentlich nicht mehr viel Zeit. Selbstverständlich lese ich sehr gern und mache für den Ausgleich ein bisschen Yoga, backe oder werkle bei schönem Wetter im Garten.


Geschafft! Was geht dir jetzt, in diesem Moment durch den Kopf?
Gut, dann kann ich wieder schreiben *grins*

Nein, im ernst. Es war ein wirklich schönes Interview und die Fragen haben mir Spaß gemacht. Danke, liebe Dorthe!

Vielen lieben Dank Ellen für das tolle Interview!
Und gleich widmen wir uns dann "Unsäglich verliebt - Alaska wider Willen". Bis dahin 😄

Sonntag, 12. März 2017

SuB Sonntag

Und nun ist es wieder soweit, eine Woche ist vergangen und wir können mal wieder einen Blick auf meinen Stapel ungelesener Bücher werfen. Diese tolle Aktion von Bibliophilie Hermine verhindert, dass unsere Bücher den Tod des Vergessen-werdens sterben 😉 Jede Woche werden 3 Bücher vom SuB vorgestellt, also lasst uns loslegen:

Cristin Harber: Winters - Ein heißer Einsatz (Titan 1)


Militärpsychologin Mia Kensington setzt ihr Leben aufs Spiel, damit eine Geheimdienstakte nicht in falsche Hände gerät. Doch bevor sie sich versieht, wird sie von einem aufdringlichen Actionhelden quer durchs Land geschleppt. Aber sie braucht keinen Retter in der Not und kann ganz besonders auf diesen schroffen, gut aussehenden und kaltblütigen Agenten mit Alpha-Männchen-Komplex und einer Vorliebe für Waffen verzichten.

Colby Winters, Elite-Agent des privaten Sicherheits- und Militärunternehmens Titan, ist auf einer Geheimmission mit nur einem Ziel: Eine Akte, die äußerst wichtig für die nationale Sicherheit ist, in Gewahrsam zu nehmen. Eigentlich eine einfache Operation. Aber jetzt muss sein Überlebensmotto »mit allen erforderlichen Mitteln« heißen, als er mit einer atemberaubenden Frau, die er einfach nicht sich selbst überlassen will, die Klingen kreuzt.

Um Mias Sicherheit zu gewährleisten, bringt Colby sie bei sich zu Hause unter. Dafür muss er ihr sein Geheimnis offenbaren: Er ist der Adoptivvater eines kleinen verwaisten Mädchens. Bald ist auch hier Gefahr im Anmarsch und Mia landet in den Händen eines sadistischen Kartellbosses mit einer Vorliebe für ungewöhnliche Foltermethoden. In einem Wettlauf mit der Zeit und um die ganze Welt scheut Colby weder Explosionen noch Kugelhagel, um die Frau zu retten, ohne die er nicht mehr leben kann.


Anna S. Höpfner: Das Lächeln der Leere


 „Und wenn du innen schon total zerbrochen bist.“
Die bewegende Autobiografie eines außergewöhnlichen jungen Mädchens

Sofia ist gerade einmal vierzehn Jahre alt – und magersüchtig. Anstatt wie alle anderen in ihrem Alter erste Erfahrungen mit Jungs zu machen und Partys zu feiern, steckt sie in einer Klinik fest, in der sie neu erlernen soll, was für andere Jugendliche selbstverständlich ist: leben. Schnell spürt sie, dass es gar nicht so einfach ist, ihre Sucht aufzugeben und etwas zu finden, was die Leere in ihr wirklich ausfüllt. Tag für Tag kämpft sie sich durch den Klinikalltag, auf der Suche nach sich selbst. Sie begegnet dort Mädchen, die sie verstehen und im Gesundwerden bestärken. Und ganz langsam findet Sofia etwas wieder, das sie vor langer Zeit verloren hat: ihr Lächeln.
Eine zu Herzen gehende Autobiografie zum Thema Essstörung bei Jugendlichen
Authentisch, bewegend und wunderschön geschrieben


Pamela Palmer: Krieger des Lichts 2 - Ungezähmte Begierde 


Die FBI-Agentin Delaney leidet unter furchtbaren Albträumen. Auf rätselhafte Weise steht sie in mentaler Verbindung mit einem Serienmörder. Wann immer sie die Augen schließt, erlebt sie die Morde, die er begeht, aus seiner Perspektive. Als eines Nachts ein Mann in ihr Haus einbricht, fürchtet sie, es könnte der Serienmörder sein. Stattdessen handelt es sich bei dem Eindringling jedoch um den unsterblichen Gestaltwandler Tighe. Mit Hilfe von Delaneys Visionen will er ein gefährliches übernatürliches Geschöpf aufspüren. Eigentlich hat Tighe nichts für menschliche Frauen übrig, doch Delaneys verletzliche Schönheit zieht ihn schon bald in ihren Bann.

Samstag, 11. März 2017

Themenwoche "Weniger" - Medientag und Lesezeit

Heute darf ich euch zu einem Medientag begrüßen. Neben einem Lesevideo mit einem längeren Ausschnitt aus "Weniger" erwarten euch auch Leseschnipsel und andere Videos, denn das Thema Magersucht wird nicht nur in Büchern aufgegriffen. Und ich denke zur richtigen Einstimmung starten wir mit einem Song 😉

Luxuslärm feat. Culcha Candela - "Mehr Gewicht"

Nach der musikalischen Einstimmung zum Thema gehe ich hinüber zu einem weiteren Medium: das Fernsehen. Wie in dem Lied schon angeklungen ist, werden uns dort viele Beispiele von sehr dünnen bis zu deutlich zu dünnen Menschen gegeben, die schon wegen ihrer Figur gehypt werden. Aber zum Glück gibt es seit einiger Zeit auch andere Tendenzen, wo das Thema Magersucht auf eine behutsame, aber nicht weniger wirkungsvolle Weise näher gebracht wird. Ich spreche von der Rolle "Emma" aus dem "Club der roten Bänder". Da ich die Serie selber nicht geschaut habe und dies dennoch mitbekommen habe, habe ich mir überlegt, wie ich euch das dennoch anschaulich vermitteln kann und bin bei meiner Recherche auf einen tollen Blogbeitrag bei Charakter-Neurosen gestoßen. Lest ihn euch gerne durch 😉

Apropos lesen! Ich finde es ist an der Zeit für den ersten Leseschnipsel aus "Weniger" (Kapitel 3):

Jasmin versucht, sich mit Paolos Augen zu sehen. Schlank, lange, schmale Beine. Im Laufe des vorigen Jahres hat sie es geschafft, in BH-Größe 75C hineinzuwachsen. Vielleicht hat das Brustmuskeltraining ja geholfen? Damit müsste sie zumindest ungefähr in der »Liga« angekommen sein, in welcher Mädchen spielen, denen Paolo seine Aufmerksamkeit und gar Liebe zu schenken geneigt ist.
Dennoch, denkt Jasmin, so richtig hervor stechen meine Beckenknochen nicht wie auf manchen Modefotos, wo sie sich richtig spitz und rassig abzeichnen unter der Haut, ja, sogar noch unter knapper Kleidung - genau so soll ein Mädchen für Paolo aussehen. Die Oberweite muss selbstverständlich stimmen, aber das klappt bei mir ja ...
Nur der Hintern, der ist zu dick, eindeutig. Und hängt da nicht zwischen Rippen und Taille ein Fettröllchen? Das muss weg. Papa meckert immer mal, dass sie sich lieber auf den Hauptgang als aufs Dessert konzentrieren solle. Und Mama beklagt sowieso regelmäßig, dass sie sich zu süß und zu fettig und überhaupt zu ungesund ernähre. Mama und ihr Gesund-Kochen-Fimmel. Dabei ist sie selbst etwas zu mollig. Hat schon einige Diäten hinter sich, die aber immer wieder daran scheiterten, dass sie ebenso gern isst wie kocht.

Nun aber mal wieder etwas mit bewegten Bildern. Im folgenden Video wird die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die Magersucht entwickelte und mit ihren Bildern die Krankheit thematisiert. Einige dieser Bilder sind in dem Video zu sehen. (Leider kann ich es euch hier nur verlinken, stelle es aber noch einmal gesondert in die Veranstaltung ein.)

Dafür schiebe ich mal noch einen weiteren Leseschnipsel aus "Weniger" (Kapitel 7) ein, bevor ich euch gleich mal so richtig wach mache.
"Jasmin, was ist denn mit dir los? Keinen Appetit auf Schweinebraten heute? Den magst du doch sonst so gern. Ist dir nicht gut?"
Jetzt oder nie, sagt sich Jasmin, holt tief Luft und gibt sich einen Ruck. Deshalb kreischt die Gabel in ihrer Rechten mit einem nervenzerfetzenden Geräusch über den Porzellanteller, sodass alle zusammenzucken. "Na ja. Nee, das nicht. Oder - andererseits: schon. Appetit schon. Ich habe beschlossen, mal etwas weniger Kalorien zu essen, vor unserem Auftritt und so. Da möchte ich fit sein. Bisschen weniger fettes Fleisch für 'ne Weile ist sicherlich okay?"
Mama will protestieren, doch Jasmins nachdrückliches "Mama, ich habe das so entschieden!", lässt ihr die Kinnlade gleich wieder zuklappen. Sie versucht es zwar noch mit verschiedenen Vorhaltungen, wie der, dass Jasmin alles andere als eine Diät benötige. Dass selbige ohnehin allesamt ungesund seien. "Stimmt. Deshalb hast du ja gleich ganz damit aufgehört, richtig?", stichelt Jasmin.
Ich hoffe ihr mögt es musikalisch auch gerne mal lauter und härter, denn auch in dem Rock/Metal-Musikgenre wird Magersucht thematisiert. Allerdings ist dieses Lied so aufgebaut, dass es durchaus auch als Trigger (Auslöser) dienen und der kritische Ton leicht überhört werden kann. Also ein gutes Beispiel dafür, wie sensibel dieses Thema ist.

Serum 114 - "Du bist zu fett" (Metal/Rock)


So um wieder in etwas ruhigere Gefilde zu gelangen dürft ihr euch nun entspannt zurücklehnen und meinem Lesevideo lauschen. Ich entschuldige mich schonmal für meine Verhaspler 😉


Das nächste Lied ist von der Band Superchick. Es ist sehr persönlich, denn es wurde von einem Bandmitglied geschrieben, das selbst an Magersucht litt. Es ist also aus der Sicht einer Betroffenen und nicht wie die bisherigen Lieder eine Außensicht, wodurch ich es noch sehr viel eindringlicher empfinde, auch wenn es auf englisch ist.


Superchick - "Courage" (Rock/Pop)

Nun noch ein kleiner Leseschnipsel aus "Weniger" (Kapitel 3)

Jasmin will lässig wirken, doch natürlich scannt sie die Szenerie sofort auf seine [Paolos] Anwesenheit hin ab. Wie ein Seismograf erzittert ihre Hand auf Paulas Arm leicht, schon Sekunden, bevor er hinter der Hausecke zum Vorschein kommt, einen Kasten Bier in der linken und zwei Flaschen Sekt in der rechten Hand.
Paula drückt loyal ihre Hand und murmelt ihr kichernd zu: "Guck, der Sekt ist bestimmt nur für dich." Jasmin flüstert zurück: "Oh, nee, bloß nicht. Ich hasse das Zeug."
Paula ist die Anführerin ihrer Mädchenclique. Sie hat immer die richtigen Klamotten, kennt die richtigen Bands, die richtigen Fernsehserien und die richtigen Argumente für alles Mögliche. Das richtige Aussehen hat sie sowieso: hübsches Gesicht, akkurat geschnittener, blonder Bob, lange, schlanke Gestalt. Im Gegensatz zu den anderen Freundinnen, wo die eine zu rund, die andere zu kurz oder einfach zu schüchtern oder zu ... irgendwas ist. Nur Paula scheint rundum ziemlich perfekt. Was sie allerdings auch vermutlich ihrem strikten Ernährungsplan verdankt, glaubt Jasmin. Keine Kohlenhydrate nach achtzehn Uhr beispielsweise. Ob sie zum Sektglas greifen wird? Jasmin will aufpassen, denn Paula erweckt den Eindruck, immer das Richtige zu tun.

Um diesen Tag vorzubereiten habe ich ein wenig auf Youtube recherchiert. Als Ausgangsvideos hatten wir die Lieder von Luxuslärm feat. Culcha Candela und Superchick. Ich las mir einfach ein paar der Kommentare durch, weil ich wissen wollte, wie die Lieder ankommen. Zum Teil war ich wirklich geschockt, was für herabwürdigende, regelrecht dumme Kommentare dort standen, hinter denen meist männliche Kommentatoren zu stecken schienen. Aber ich fand auch, dass sich einige trauten einzugestehen selbst ein Problem zu haben oder auch andere Songs erwähnten. So wurde ich auf Serum 114 aufmerksam. Und dann wurde Youtube hilfreich und zeigte mir mehrere Lieder an, nicht alle fand ich gelungen und auch das von Serum 114 finde ich schwierig. Aber ich möchte euch dennoch noch zwei Lieder zeigen, bevor ich mich für heute verabschiede.

Debbie rockt - Ana (Deutschrock)

Dustin Paradise - Pro Ana (deutscher Rap)

So, es ist Zeit mich zu verabschieden. Ich hoffe ich hatte für jeden ein Lied dabei, das er/sie sich anhören mochte. Denn so vielfältig der Musikgeschmack ist, ebenso vielfältig sind die Menschen, die von dieser Krankheit betroffen sein können. Auch ich habe Menschen kennengelernt, die an dieser Krankheit gelitten haben. Mit einem von ihnen habe ich sogar eine Zeit lang zusammengelebt. Ich finde es wichtig, dass man dieses Thema nicht als Lapalie abtut, denn das ist sie keineswegs, denn sie begleitet einen, auch wenn man sie überwunden glaubt. Ich verabschiede mich nun mit einem letzten Lied, bei dem es sich nicht um Magersucht, aber ebenfalls um eine Esstöhrung dreht oder viel mehr darum wie man als Außenstehender etwas ausstrahlen kann - positive Einflüsse. Das Video erzählt von der Geschichte der Managerin Lara, die ihre Esstörung selbst in einem Buch verarbeitet hat. Der Sänger ist ihr bester Freund und Bassist bei Luxuslärm, mit denen dieser Beitrag begonnen hat.

Batomae - "Unvergleichlich" (gefühlvoller Deutschpop)

Donnerstag, 9. März 2017

Themenwoche "Weniger" - Eine Expedition ins Buch: Die Charaktere 3/3

Wie gesagt haben die Medaillien 2 Seiten und nachdem ich euch die Personen vorgestellt habe, die ich als negative Einflüsse gesehen habe, stelle ich euch nun die Menschen vor, die Jasmin positive Impulse geben.






Das war es heute nun auch schon von mir und Svenja erwartet euch nachher noch, um euch ihre Rezension zu präsentieren. Also schaut später noch einmal vorbei 😉
LG, Beara

Themenwoche "Weniger" - Eine Expedition ins Buch: Die Charaktere 2/3

Nachdem wir uns Jasmins Familie gewidmet haben, darf ich euch nun ihr Umfeld vorstellen. Und da fange ich zunächst mit den zwei Personen an, die meiner Meinung nach einen sehr negativen Einfluss auf Jasmin ausüben. Klar hat jede Medaille zwei Seiten und die Blickwinkel sind verschieden, aber in diesem Fall sehe ich doch eher Anthrazit bis Schwarz 😉




Themenwoche "Weniger" - Eine Expedition ins Buch: Die Charaktere 1/3

Hallo ihr Lieben,

heute starten wir eine Expedition ins Buch und ich darf euch zunächst die wichtigsten Charaktere kurz vorstellen. Heute Abend zeigt euch Svenja dann ihre Rezension zum Buch, so dass ihr auch einen ersten Gesamteindruck bekommt. 😃 Los geht es mit Jasmin und ihrer Familie: