Samstag, 17. Dezember 2016

Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington: Die Wunscherfüllerin - Gewinnspiel

Nun mag ich euch, liebe Büchermäuse, nicht länger auf die Folter spannen. Hier kommt das Gewinnspiel:

Gewinnspiel  >>> BEENDET <<<


Was wäre ein Adventskalender, bei dem man nicht ein kleines Geschenk beim Öffnen vorfindet - und sei es nur ein kleines Bildchen, das Freude bereiten soll? Irgendwie ohne Sinn, oder? Finde ich auch! Deshalb habe ich für euch auch einen schönen Gewinn organisiert, nämlich ein signiertes Taschenbuch von "Die Wunscherfüllerin"! Ihr durftet Mabel und ihre Schöpferin ja heute näher kennenlernen und ich hoffe ihr werdet diesem Buch auch euer Herz schenken. Ein Gewinner/ eine Gewinnerin hat zumindest die Chance das Buch geschenkt zu bekommen. 😉

Das müsst ihr dafür tun:

Auf meinem Blog "bearaliest.blogspot.de":

  • Beantwortet folgende Frage: Wie heißt der junge Mann, den Mabel in der Umkleide kennenlernt?
Auf meiner Facebookseite "Beara liest":

  • Liked die Seite von Lea T. Earl, sofern ihr das nicht schon habt.
  • Liked den Beitrag und hinterlasst einen aussagekräftigen Kommentar. ("Hüpf in den Lostopf" ist langweilig 😉)
  • Wenn ihr Lust habt dürft ihr auch gerne
    • meine Seite liken,
    • den Beitrag teilen,
    • Freunde markieren.
Ihr könnt auf meinem Blog und auf meiner Facebookseite jeweils ein Los sammeln.
Meldet euch im Gewinnfall innerhalb von 48 Stunden bei mir und bitte auch noch einmal, wenn euch der Gewinn erreicht hat.

Bedingungen:

  • Das Gewinnspiel läuft vom Zeitpunkt des Postens bis zum 30.12.2016, 20:00 Uhr. Der Versand erfolgt im Januar 2017.
  • Seid volljährig.
  • Wohnt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  • Seid damit einverstanden, dass euer Name im Gewinnfall öffentlich genannt wird.
  • Haftung für den Verlust oder Beschädigungen des Gewinns auf dem Versandweg werden nicht übernommen.
  • Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.
  • Facebook und mein Bloganbieter haben nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun.
 Viel Glück!

Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington: Die Wunscherfüllerin

Ich hoffe ich konnte euch eines meiner Lieblingsbücher hiermit näher bringen. Zur Vorbereitung des Tages wollte ich nur ein paar schöne Stellen für euch heraussuchen und war direkt so gefangen, dass ich das kompltte Buch erneut gelesen habe und wie beim ersten Mal wurde mein Herz auch dieses Mal gefangen genommen, gebrochen und doch um so viel angereichert. Und bevor ich euch nun das Gewinnspiel poste, lasse ich Holly/ Lea noch einmal zu Wort kommen...


Vielen lieben Dank Holly/Lea, dass du mir für das Interview zur Verfügung gestanden und mein Leben mit diesem wahnsinnig tollen Buch bereichert hast.

Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington: Die Wunscherfüllerin

Rezension

Cover:

Das Cover zeigt eine Frau in Rückansicht auf einer einsamen, öden Straße mit bunten Luftballons und einem Koffer in der Hand. Ich finde dadurch sind sehr viele Facetten dieses Buches aufgegriffen: Einsamkeit, das Alleinsein, die Lebensfreude, die verschiedenen Formen von Reisen und der Abschied. Ich finde es passt unglaublich gut zum Buch und mich spricht es sehr an.

Meine Meinung:

Als ich auf „Die Wunscherfüllerin“ aufmerksam gemacht wurde und den Klappentext las, konnte dieser mich sofort für das Buch begeistern. Ich rechnete schon mit einer emotionalen Geschichte, aber das sie mich so umhaut, wie sie es getan hat, hat mich dann doch etwas überrascht.

Mabel Willowborough hatte nie über den Tod nachgedacht.“ lautet der allererste Satz und bereits ab diesem hatte mich das Buch gefangen. Ich weiß nicht was da passiert ist, aber dieser Satz hat mich ganz tief drin berührt, mich festgehalten und nicht wieder losgelassen.
Man begleitet Mabel auf ihrer „letzten Reise“, ab der Diagnose, die sie verständlicherweise schockt. Aber wie Mabel damit umgeht ist absolut besonders. Sie macht sich nicht einmal besonders Gedanken darüber, sondern sie folgt einfach ihrer Intuition und ihrem Herzen und das macht es umso außergewöhnlicher. Jeder Wunsch, der aufkommt, ist wie eine neue Reise, die zu Freundschaft, Frieden, Lebensfreude, einem glücklichen Abschied führt, die Hoffnung macht und Ruhe schenkt. Die die Liebe zum Leben zeigt. Die zu einer echten Liebe und tollen Menschen führt.
Abgesehen von dieser wunderbaren Protagonistin, die einen einfach in ihren Bann zieht, ist die Geschichte auch mit wunderbaren Charakteren angereichert, die man einfach ins Herz schließen muss. Jeder hat seine Geschichte, jeder hat sein Schicksal, jeder hat seine Maske, die Mabel durchdringt und der Leser mit ihr.

Holly Doe Harrington hat es durch ihren einfühlsamen Schreibstil und eine unglaubliche Geschichte, die einfach so viel mehr als bloß schön, toll, fantastisch ist, geschafft mich als Leserin auf der einen Seite unheimlich glücklich zu machen, weil man in nahezu jeder Zeile die Liebe zum Leben, die Freude am Leben und den Drang, sich dieses nicht wegnehmen zu lassen, spürt und auf der anderen Seite einem stückchenweise das Herz gebrochen wird. Standen mir zunächst an einigen Stellen nur die Tränen in den Augen, so hatte ich am Ende keine Chance mehr sie zurückzuhalten.
Dieses Buch ist eine Reise. Eine Reise mit Mabel. Eine Reise in das Leben, aber auch eine Reise in den Abschied. Und wenn man es zulässt ist es auch eine Reise zu sich selbst.

Leseempfehlung: *****

„Die Wunscherfüllerin“ hat mich bewegt, erfreut, mein Herz gebrochen. Mich auf eine Reise mitgenommen und emotional einfach umgehauen. Das Buch ist besonders. Es ist ein Schatz. Und wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich viel mehr als 5 Sterne geben. Es ist mein Highlight des Jahres. Lesen auf eigene Gefahr (Tränen garantiert), aber ich möchte nicht darauf verzichtet haben.


Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington - Die Wunscherfüllerin

Hmm, nachdem wir uns jetzt mit den ernsten Themen des Lebens beschäftigt haben und bevor ich euch meine Rezension zeige, lasse ich doch schnell den lieben Kent noch einmal zu Wort kommen, der nebenbei gesagt einer meiner Lieblingscharaktere ist und zwar nicht nur auf dieses Buch bezogen!


Ablenken? Nee das gibt es nicht! Ihr bekommt gleich knallhart meine Rezi zu lesen 😉 Und wovon Kent Mabel ablenken möchte, müsst ihr wie immer selbst herausfinden - und das Buch lesen!

Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington: Die Wunscherfüllerin

Aber ich bin ja auch nicht gemein und finde stattdessen darf ich euch noch ein bisschen was aus dem Interview posten!



Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington: Die Wunscherfüllerin

Na hab ich euch schon ein ganz kleines bisschen neugierig gemacht? Ja? Dann wird es euch sicher freuen zu hören, dass ihr ab heute Abend (17.12.2016) bis zum 30.12.2016 bei einem kleinen Gewinnspiel hier auf meiner Seite ein Exemplar der "Wunscherfüllerin" gewinnen könnt!
Wie, es ist mir doch noch nicht gelungen? Na dann behaltet die Info im Hinterkopf und taucht ein weiteres mal mit mir ins Buch ab ;)


Bevor ich euch nun aber verrate wie Mabel bei den Jungs empfangen wird, gibt es erst noch ein paar Daten zum Buch 😉

Eckdaten:
  • Roman
  • Ebook: Kindle Edition, Kindle Unlimited
  • Taschenbuch
  • 250 Seiten
  • Genre: Drama, Liebe
  • ASIN: B01HTP2B0K
  • ISBN-10:  1535018631, ISBN-13: 978-1535018630
  • Create Space (TB), SP
  • Ebook: 3,99 € (KU kostenlos), TB: 9,99 €
  • Erhältlich bei: Amazon
Soo und nun wollen wir doch endlich wissen, was für ein Empfang Mabel von den Herren bereitet wird, oder?


Na war doch gar nicht so schlimm, oder? Bleibt die Frage, was Mabel bewogen hat sich zu den Herren zu schleichen. Um das zu erfahren müsst ihr aber schon das Buch lesen, denn das verrate ich euch nicht 😜

Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington: Die Wunscherfüllerin

Natürlich habe ich Holly/ Lea auch Fragen zum Buch gestellt:


So nachdem ihr einen ersten Blick riskieren konntet, habt ihr sicher gemerkt, dass Wünsche und die Besonderheiten des Lebens in diesem Roman eine wichtige Rolle spielen. Für mich lag da die Frage nahe, welcher Wunsch Holly/ Lea besonders bewegt:


Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington: Die Wunscherfüllerin

Nachdem ihr nun einen ersten Eindruck von Holly/ Lea gewinnen konntet, finde ich wird es Zeit, dass ihr Mabel kennenlernt. Mabel ist die Protagonistin aus "Die Wunscherfüllerin" und für mich ein besonderer Charakter. Aber steigen wir doch zusammen in das Buch ein...



Die Wunscherfüllerin

Klappentext:
Die zweiunddreißigjährige Mabel führt ein beschauliches Leben im englischen Wilshire. Sie hat den Kopf voller Zukunftspläne, die sie eines Tages verwirklichen will – bis sie aus heiterem Himmel eine Nachricht erhält, die ihr Leben völlig aus der Bahn wirft.
Mabel muss erkennen, dass sich ihre Träume und Hoffnungen nicht mehr erfüllen werden und hadert mit ihrem Schicksal. Was soll sie mit der kurzen Zeit, die ihr noch bleibt, anfangen?
Da kommt ihr eine wunderbare Idee …

Ein gefühlvoller Roman über Liebe und Freundschaft, über die Kostbarkeit des Augenblicks und über die Kunst, Glück zu verschenken.

Blogger-Adventskalender: Tür 17 - Holly Doe Harrington - Die Wunscherfüllerin

Hallo ihr Lieben!

Willkommen beim Blogger Adventskalender! Ich bin Beara und darf euch heute, am 17. Dezember, begrüßen, um gemeinsam mit euch das 17. Türchen des Adventskalenders zu öffnen. Bisher durftet ihr schon 16 tolle Highlights kennenlernen und auch morgen geht es beim nächsten Blog mit einem weiteren Highlight weiter 😄



Aber nun öffnen wir erstmal mein Türchen und dahinter verbirgt sich eines meiner Jahreshighlights:
"Die Wunscherfüllerin" von Holly Doe Harrington.

Wer ist Holly Doe Harrington?

Holly Doe Harrington ist eines der Pseudonyme von Lea T. Earl. Als Lea Pearl hat sie auch an der beliebten "A Place to Remember"-Reihe (London Love Stories) mitgeschrieben. So las ich mein erstes Buch von ihr und es wurde direkt mein Lieblingsband der Reihe und ist es bis zum Abschluss der Reihe geblieben. Auch dieses Buch von ihr ist eines meiner Top 10 Jahreshighlights (und ich habe über 100 gelesen)!
Heute möchte ich euch aber "Die Wunscherfüllerin" vorstellen, ein Buch das mich emotional sehr bewegt und auch nachdenklich gestimmt hat. Und so ganz nebenbei finde ich es auch für die Weihnachtszeit sehr passend. Aber bevor ich näher auf das Buch eingehe, darf sich Holly/ Lea erst einmal selbst näher vorstellen, denn ich durfte sie interviewen.



Freitag, 16. Dezember 2016

Seit ihr neugierig auf die Seelenkrieger?

Dann lauscht doch einfach in Band 1 "Das Lied des Feuervogels" und Band 2 "Drachenlady" hinein 😉

Eyrisha Summers - Seelenkrieger: Das Lied des Feuervogels



Eyrisha Summers - Seelenkrieger: Drachenlady


Das Penthouse der Seelenkrieger und das Landhaus bei Montebello

Wie gut, wenn man ein Ausweichquartier hat, wenn die Zerstörung um sich greift ;) Deshalb schauen wir uns doch schnell das Ausweichquartier der starken Krieger an, das Penthouse.

Das Penthouse

Das Penthouse ist über einen Aufzug zu erreichen der in einem Empfangsbereich mündet, der Teil eines riesigen gemütlichen Wohnzimmers ist, das den Kriegern gleichzeitig als Versammlungsraum dient. Der Raum wird durch einen riesigen, robusten Tisch aus Ebenholz dominiert. Ebenfalls in diesem Penthouse befinden sich die Zimmer der Seelenkrieger, das eines weiteren Gastes, ein Labor inklusive modernster IT und natürlich gibt es auch eine große Dachterasse, die Schauplatz einiger Szenen ist.

Ein schicker Ort, der doch recht gegensätzlich zum Landsitz ist. Aber wenn alle Stricke reißen gibt es auch noch so etwas wie "Freunde", die einem Unterschlupf gewähren können und ebenfalls ein ordentliches Landhaus zu bieten haben.

Das Landhaus bei Montebello

Zehn Minuten später hielt [X] den schnittigen Sportwagen vor einem riesigen Haus und Anuri fühlte sich in den tiefsten Süden versetzt. Das Haus im Kolonialstil hatte mehr Ähnlichkeit mit einer dieser alten Sklavenplantagen aus vergangenen Tagen als mit dem für diese Gegend üblichen Baustil, und während Anuri von [X] die breite Treppe emporgeschoben wurde, versuchte sie sich so viele Details einzuprägen, wie es ihr nur möglich war - und das möglichst unauffällig. Der weitläufige Park war so angelegt, dass man die gepflegte Rasenfläche mühelos überblicken konnte. Deckung gab es dort so gut wie gar nicht und die Rabatten sahen aus, wie mit einem Zirkel gezogen. Dieser [X] musste einen guten Gärtner haben, denn die gesamte Anlage wirkte wie aus einer Zeitschrift über schöneres Wohnen.
Das Landhaus besitzt ein riesieges Eingangsportal, aber auch Nebeneingänge. Besonders schön wird aber immer wieder die Parklandschaft geschildert, mit einem kleinen See, an den sich zurückgezogen wird oder auch ein Pavillion. Das Landhaus kann nahezu ebenso viele Leute beherbergen, wie der Landsitz von Luzifer, also stelle ich ihn mir ähnlich, aber nicht ganz so pompös vor. Und ehrlich das Landhaus ist mein - nun nicht mehr ganz so - heimlicher Favorit.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Der Landsitz der Seelenkrieger

Der Landsitz

Über einen Highway, der stadtauswärts führt bringt Luzifer einen Gast zu seinem Landsitz, den er über einen schmalen, asphaltierten Waldweg erreicht...
Chateau Margaux/ Frankreich

In diesem Augenblick hörte der Regen auf und die dichte Wolkendecke gab an mehreren Stellen den Blick auf die Sterne und einen zunehmenden Mond frei... Fahles Licht fiel auf eine weitläufige Parklandschaft mit Rasenflächen, die vor Nässe glitzerten und funkelten, als wären die Sterne des Himmels dort am Boden versammelt. Wunderschön und friedlich sah das aus.
Im Hintergrund erhob sich ein riesiges Landhaus. Finster und bedrohlich wirkte es in der herrlichen Grünanlage und es hatte mehr Ähnlichkeit mit einem französischen Chateau, als mit einem hier üblichen, landestypischen Bauwerk. Über Eck gebaut reckten sich überall zahlreiche Türme und Erker in den mondhellen Himmel. Nur wenige Fenster des gigantischen Gebäudes waren beleuchtet und dieses minimale Licht schaffte es auch nicht, den finsteren Eindruck zu vertreiben, den dieses Gemäuer auf [den Gast] machte. Es wirkte auf [ihn] mindestens ebenso bedrohlich, wie sein schweigsamer Besitzer, der in diesem Augenblick seinen Wagen vor der breiten Freitreppe abstellte und ausstieg.
Klingt soweit nach einem ruhigen Fleckchen Erde, aber ich ahne es, das wird nicht so bleiben...

Releaseparty "Herz aus Kristall" - Beitrag Welten 1

Hallo ihr Lieben,

ich darf euch einen Einblick in die verschiedenen Dimensionen/ Welten geben, in denen die Seelenkrieger von Eyrisha Summers leben oder agieren.

Wer sind die Seelenkrieger?

Die Seelenkrieger sind Mal'akhi, die gezwungen waren ihre Heimat zu verlassen. Die Gründe hierfür sind gewichtig und ich würde euch den Spaß am Lesen nehmen, wenn ich euch damit nun spoilern würde. Nur so viel: Die Mal'akhi können durch die Dimensionen reisen - wie verrate ich euch später noch - und so kamen sie zur Erde. Bei uns leben sie bereits so lange, dass sich einige Mythen um sie gebildet haben, wie zum Beispiel um den Anführer der Kämpfer, Luzifer. Unseren "kleinen Teufel" wird Elvira euch noch näher vorstellen. Ich habe nun vor euch etwas zu den Dimensionen, Wohnorten und den Übergängen zwischen den Dimensionen zu erzählen.


Die Erde

Die Seelenkrieger haben sich auf der Erde niedergelassen, was auch nicht ganz unproblematisch von statten gegangen ist, aber Luzifer und seine Jungs versuchen möglichst unauffällig zu bleiben. Und wo geht das besser als in einer großen Metropole? Richtig - deswegen haben sie sich in und um New York niedergelassen.

New York


New York ist mit mehr als acht Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt in Amerika und auch die Metropolregion mit 18,9 Millionen Einwohnern ist für ein anonymes Leben nicht zu verachten. Die Menschen sind so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass selbst auffällige Mal'akhaner nicht zu sehr auffallen. New York ist ein wichtiger Seehafen der amerikanischen Ostküste und die Brücken, die das Stadtbild prägen, sind für unsere mal'akhanischen Jungs nicht unwichtig, denn sie bieten ihnen auch immer wieder Schutz. Allerdings interessieren sich die Jungs weniger für die enorm hohen Lebenshaltungskosten, noch dafür, dass es sich um eine bedeutende Kulturstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten handelt, denn Geld scheint kein großes Problem zu sein, wenn Luzifer in New York ein Penthouse und etwas außerhalb einen Landsitz unterhalten kann...

Mehr zum Landsitz und dem Penthouse werdet ihr natür lich noch erfahren, also bleibt am Ball ;)
LG, Beara

Sonntag, 4. Dezember 2016

Frohe Weihnachtszeit!!!

Liebe Büchermäuse,

ich wünsche euch und euren Familien eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit!
Das ganze Jahr herrscht Hektik und oft verlieren wir uns aus den Augen. Zur Weihnachtszeit schaffen wir es zumindest manchmal an den Adventssonntagen ein wenig zu entschleunigen und ein wenig Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Möge euch dieses gelingen!
Alles Liebe, eure Beara

Neue Rezi online!

Und zwar von den Federschwingern! Diese Autorengruppe hat für den guten Zweck die Anthologie "Midwinter Tales" auf die beine Gestellt, denn der Erlös des Buches geht an die Organisation Sea Shepherd.

Federschwinger
Midwinter Tales - Geschichten zur Wintersonnenwende