Freitag, 27. Mai 2016

Neue Rezis online!

Ihr Lieben,

es gibt wieder neue Rezis auf dem Blog:

-- NEUERSCHEINUNGEN --

K.Elly de Wulf - Blickwinkel: Point of View
Jessica Winter - Wenn du mich sehen könntest



Und die Rezension zu:
Lea Pearl - A Place to Remember: Ivory & Ethan

Sonntag, 22. Mai 2016

Sonntag! Zeit für einen Blick in die Vergangenheit

Hallo liebe Büchermäuse :D
Es ist Sonntag und somit mal wieder Zeit die Gedanken in die Vergangenheit schweifen zu lassen.
Heute werfe ich einen Blick zurück in die Zeit wo Pferdebücher für mich aktuell waren, aber nicht diese Gestütsbücher mit Pferderomantik, sondern Abenteuer, kurz:

Walter Farleys Reihe über den schwarzen Hengst Blitz und dessen besten Freund Alec :D

http://bearaliest.blogspot.de/p/blog-page_49.html

Viel Spaß bei der kleinen Reise ;)
Beara

Freitag, 20. Mai 2016

Neue Rezi online

Hallo ihr Lieben,

lange wars ruhig, doch jetzt gibt es etwas neues - nämlich eine neue Rezension zu:



Viel Spaß damit :D

Montag, 16. Mai 2016

Kleiner erster Bericht zum Straßentheaterfestival

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr ist wieder Straßentheaterfestival in Detmold. ich habe es besucht und einen kleinen Bericht zu einem der Stücke geschrieben. "Dynamite & Poetry" von 15ft6 konnte mich am meisten überzeugen, deshalb gibt es den Bericht zuerst.
Ich habe für die Themen, die nichts mit lesen zu tun haben, aber über die ich etwas schreiben möchte, auch eine neue Rubrik eingefüht: "Off-Topic". Dort findet ihr auch zusätzliche Infos zum Straßentheaterfestival :)
LG, Beara

Donnerstag, 12. Mai 2016

Neue Rezi für euch!

Hallo ihr Lieben,

es gibt mal wieder eine neue Rezi auf dem Blog und zwar zu "Sihon - Sohn des Feuers" von Lena Knodt, einem wirklich tollen Fantasy-Debut, dessen Fortsetzung hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lässt ;)

http://bearaliest.blogspot.de/p/lena-knodt-sihon-sohn-des-feuers.html

Sihon ist ein junger Mann, der mit magischen Kräften und einer Prophezeiung konfrontiert wird, die sein Leben auf den Kopf stellen. Er findet Freunde, Feinde und muss sich die Frage stellen wem er vertrauen kann. Eine sehr spannende Geschichte mit enormer Sogwirkung. (Rezi: Klick aufs Bild)
Viel Spaß mit Sihon und meiner Rezi dazu :)
Beara

Sonntag, 8. Mai 2016

Frohen Muttertag!


Liebe Büchermäuse,

ich wünsche allen Mamas unter euch einen schönen Muttertag und weil ich denke, dass fast jeder von uns den Nachmittag lieber mit der Mama, als vor dem PC verbringt, lasse ich heute mal den Blick in die Vergangenheit ausfallen.
Gestern wollte ich lesen, da war der Akku von meinem E-Reader leer. Tja und was hab ich gemacht? Nach Ebookdeals geguckt und drei tolle Bücher aufgetan :D

 
Die pflege ich dann morgen in Ruhe ein, damit ihr auch die Infos dazu finden könnt :D
Einen schönen Sonntag noch und kommt gut durch das restliche Wochenende ;)
Beara

Samstag, 7. Mai 2016

Das Gewinnspiel zur Blogreise ist ausgelost!

Hallo ihr Lieben,

Das Gewinnspiel zur Blogreise "7 x sieben" ist ausgelost. Das Paket von Nikola Hotel hat eine Teilnehmerin auf meiner FB-Seite gewonnen: Alexandra Leonard. Herzlichen Glückwunsch!

LG, Beara

Freitag, 6. Mai 2016

Neue Rezi online!

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es eine neue Rezension von mir und zwar zu "Seelenkuss mit Himbeereis" von Anna Fischer. Viel Spaß beim Lesen :)



Und denkt dran, das Gewinnspiel zur Blogreise läuft noch bis morgen um 10 Uhr! Wer noch teilnehmen möchte kann dies gerne tun :D
LG, Beara

Mein Lesemonat April - statistisch


Im April habe ich es geschafft ganze 9 Bücher zu lesen, was damit mein bisher schwächster Monat in diesem Jahr war. Aber so richtig schlecht war er damit auch nicht „wink“-Emoticon
👉 9 Bücher: 1 Print + 8 Ebooks
👉 davon 5 Rezensionsexemplare (wow)
👉 4 Tops: Morgentau von Jennifer Wolf - Autorin; In Asche geschmiedet von Trish McCallan; Ein bisschen mehr als Liebe von Sarah Saxx Autorin; Divide et Impera von Lucy Stern - Autorin
👉 1 Flop: Tagebuch eines Rockstars (Gesamtausgabe) von Hannah Charles; dieses Buch habe ich nach dem ersten Band abgebrochen

Alles in allem bin ich mit meinem Lesemonat ganz zufrieden, auch wenn ich meinen ersten Flop des Jahres erlebt habe. Aber nun gut, der Klappentext klang vielversprechend, dass es das schließlich nicht halten konnte ist schade.
Wie sah euer Lese-April denn aus?
LG, Beara

Donnerstag, 5. Mai 2016

Der vierte Tag der 7 x sieben Blogreise ist gestartet!

Den heutigen Tag bestreitet der Lesejunkie Silvia und sie stellt euch die Autorin Emma Smith und ihr buch "Love with Aftershocks" vor. Das ist der Folgeband zu "Divorces with Aftershocks" einem ganz tollen Buch, das ich schon verschlungen habe ;) "Love..." wartet aber noch auf meinem SuB :( Hoffe ich finde bald Zeit dafür! Es lohnt sich also definitiv bei Silvia reinzuschauen :D

Link zum ersten Beitrag (inkl. Gewinnspiel): http://jutini72.blogspot.de/2016/05/7x-sieben-die-blogreise-heute-emma.html
Link zum Interview mit Emma Smith: http://jutini72.blogspot.de/2016/05/7-x-sieben-die-blog-reise-mein-gast.html

Viel Spaß ihr Lieben!
Beara

Mittwoch, 4. Mai 2016

7 x sieben - Die Blogreise, Tag 3 (Abschluss)

Ihr Lieben,
das wars nun, der dritte Blogreisetag ist vorbei, es ist geschafft. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig in die Welt von Nikolas Rabenmännern entführen, denn sie ist und sie sind wirklich toll. Ich freue mich, dass ich so eine tolle Autorin vorstellen durfte, die mich auch unheimlich unterstützt hat. Danke Nikola
Und Danke an mein Reiseteam ;) Sie haben mich ganz lieb aufgebaut, als ich gestern wie ein nervöses Eichhörnchen vorm PC saß, weil ich so ein Lampenfieber hatte :D Und Danke Ela, ich hoffe dein Bauch hat keine Löcher nach meinen ganzen Fragen ;)
 
Wie ihr gemerkt habt konnte Nikola mich begeistern und das schon vor vielen Jahren ungefähr zu der Zeit als "Rabenblut drängt" erschien. Sie war eine der ersten Autorinnen, die ich hier entdeckte, als ich feststellte, dass es Selfpublisher überhaupt gibt. Seitdem verfolge ich ihren Weg und freue mich für sie über ihren Erfolg. Ich hoffe sehr, dass diejenigen, die sie noch nicht kannten ihr und ihren Büchern eine Chance geben, denn es lohnt sich. Und ganz bestimmt freut sie sich auch über ein Like auf ihrer Autorenseite ;)



Ich danke euch für diesen schönen Reisetag und nun bin ich redlich platt. Gute Nacht, schlaft gut!
Beara

7 x sieben - Die Blogreise Tag 3.4 (Gewinnspiel)

Vierter Halt: Das Gewinnspiel




Zum Abschluss des Tages gibt es nun auch ein Gewinnspiel, bei dem ihr ein signiertes Taschenbuch, sowie Postkarten, Tee und Süßigkeiten zum Buch gewinnen könnt (die Bilder im Hintergrund sind Deko).
Wie? Natürlich müsst ihr eine kleine Aufgabe lösen! Kommentiert eure Lösung einfach in den Kommentar unter dem Post (Originalpost auf der Startseite)!

Aufgabe:
1. Rabenjagd erfolgt häufig über Köder. Wegen welcher Eigenschaft der Raben?
2. Wie heißt einer der Hauptschauplätze der Rabenblut-Saga?
3. Wie heißen die drei wichtigsten Charaktere in "Rabentod"?

Wer alle Beiträge gelesen hat, kann diese Fragen gut beantworten ;)

Das Gewinnspiel läuft bis zum 07.05.2016 um 10:00 Uhr, die Auslosung erfolgt im Anschluss. Der Gewinner meldet sich bitte bis Montag, den 09.05.2016 um 12:00 Uhr per E-Mail bei mir, sonst muss erneut gelost werden:

beara519181@gmail.com

Die Teilnehmer müssen volljährig sein. Für den Verlust auf dem Versandweg wird keine Haftung übernommen. Barauszahlung ist ausgeschlossen. Mein Bloganbieter und Facebook haben mit diesem Gewinnspiel nichts zu tun.
_________________________

Ich wünsche euch nun viel Glück bei diesem schönen Gewinnspiel! Ich hoffe mein Reisetag durch die Welt der Raben hat euch gefallen und vielleicht ja sogar genauso viel Spaß gemacht wie mir. Morgen erwartet euch dann Silvia auf "Leben mit Büchern" (http://www.jutini72.blogspot.de/), die euch dann Emma Smith und "Love with Aftershocks" vorstellt.
Alles Liebe, Beara


7 x sieben - Die Blogreise Tag 3.3 (Rezension)

Dritter Halt: Meine Rezension


Cover:


Während das Cover zu „Rabenblut – Nur einen Flügelschlag entfernt“ in kaltem blau gehalten ist und Rabe und Mädchen einander zugewandt sind, ist dieses Cover in einem etwas wärmeren und freundlicheren Rosaton gehalten, dafür sind der Rabe und das Mädchen voneinander abgewendet. Sie befinden sich zwar nahezu auf einer horizontalen Achse und sind sich dadurch scheinbar nahe, jedoch gehen die Blicke in entgegengesetzte Richtungen. In seinem Bildbereich, dem oberen Drittel des Covers, wird der Rabe im Hintergrund durch andere Vögel begleitet. Diese Darstellung passt sehr gut zum Inhalt des Buches und kann auf mehrere Situationen hin gedeutet werden, weshalb ich es sehr gelungen finde.



Meine Meinung:


War ich von „Rabenblut – Nur einen Flügelschlag entfernt“ schon begeistert, so bin ich von „Rabentod – Auf Schwingen getragen“ überwältigt. In nahezu jeder Hinsicht erfährt die Geschichte um Isa und Alexej eine enorme Steigerung.

Ich war bereits bei „Rabenblut“ begeistert davon, wie die verschiedenen Genres miteinander verbunden wurden und wie stark die Spannung während des Buches zunahm. Ich sah es als hochspannenden Krimi. Nun muss ich sagen wird in „Rabentod“ nahtlos an diesen Punkt angeknüpft und die Spannung wird noch um ein vielfaches gesteigert. Diesen Band der Reihe würde ich vorrangig im Bereich Thriller einordnen, da von Beginn an bis zum Ende eine unglaubliche Spannung herrscht.

Auch die Liebe zwischen Isa und Alexej erfährt eine Vertiefung, jedoch ist hier im Gegensatz zu „Rabenblut“ der Fokus etwas verrückt worden zugunsten der Ereignisse rund um den Rabenschwarm.

Eine besondere Präsenz erhält hierbei Sergius, der sich in „Rabenblut“ bereits als emotionsloser, manipulativer Rüpel vorgestellt hat. In „Rabentod“ nimmt er eine Position nahe der Protagonisten ein und ist ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Das Interessanteste an Sergius fand ich war, was er emotional mit mir machte, obwohl er selbst eher emotionslos auftritt, denn ich muss sagen, dass er mich emotional von allen Charakteren am heftigsten angesprochen hat, sowohl im positiven, als auch im negativsten Sinn.

 

Ebenso wie in „Rabenblut“ ist Nikola Hotels Schreibstil in „Rabentod“ komplex, genauso wie die Geschichte an sich. Das gefällt mir eigentlich sehr gut, ich musste dieses Mal nur feststellen, dass man das Buch nicht in jeder Stimmung lesen kann. Zeitweise musste ich es unterbrechen, weil ich nicht die nötige Konzentration und Ruhe aufbrachte, konnte aber anschließend problemlos wieder in die Geschichte einsteigen. Alles in allem ist es ein gut verwobenes Handlungsgefüge, das die spannende Handlung eines Thrillers gekonnt mit einer Liebesgeschichte und Fantasyelementen verbindet. Meiner Meinung nach eine wirklich beachtliche schriftstellerische Leistung.

 

Leseempfehlung: *****

 

„Rabentod“ hat mich am Ende der Lektüre hochemotional und restlos begeistert zurückgelassen, sogar so begeistert, dass ich – entgegen meiner Gewohnheit – der Autorin eine spontane Rückmeldung habe zukommen lassen. Deshalb kann ich nur volle Sternenzahl geben und würde sogar darüber hinaus gehen. Die Rabenblut – Reihe ist eine unbedingte Leseempfehlung von mir.


Nochmal alle Etappen in der Übersicht bevor das Gewinnspiel startet?  Ihr findet sie hier.

7 x sieben - Die Blogreise Tag 3.2 (Buchvorstellung)

Zweiter Halt: Die Buchvorstellung - Rabentod: Auf Schwingen getragen


Quelle: www.nikolahotel.de/buecher

Die Vorgeschichte:



"Rabenblut" ist der erste Band der Rabenblut-Saga und das Wissen um die Vorgänge in diesem Buch ist die Grundlage für die Geschehnisse in "Rabentod". Zwischen diesen beiden Büchern liegen nun vier Jahre und Rabenblut wurde zwischenzeitlich auch umbenannt, aber diese Zeit hat es auch gebraucht um die Fortsetzung entstehen zu lassen. Nikola betont immer wieder, dass wir, die Leser, es waren, die sie durch ihre Reaktionen dazu ermutigt haben, sich den weiteren Geschehnissen zu stellen. Ich möchte nun nicht spoilern und ich denke der kurze Clip gibt genügend Einblicke, um den weiteren Abschnitten folgen zu können.

Rabentod: Auf Schwingen getragen - Daten:

Reihentitel: Rabenblut-Saga, Band 2
Erschienen am: 26. April 2016
Genre: Liebe, Thriller, Fantasy
Format: Kindle Edition und Taschenbuch
Dateigröße/Seiten: 2383 KB/418 Seiten
Verlag: Amazon Publishing
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à.r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01AWLHEGO
Produktlink (bitte klicken) 

Rabentod: Auf Schwingen getragen - Klappentext:


Isa und Alexej sind dem Jäger entkommen, aber ihr Glück währt nur kurz: Auf einem ihrer Streifzüge durch den Wald findet Isa einen Raben, dem das Herz herausgeschnitten wurde.
Ihre dunkle Vorahnung wird zur Gewissheit, als sie erfährt, dass der tote Vogel tatsächlich ein Rabe aus Alexejs Schwarm ist. Dann wird Alexej entführt, und jeder Tag, der vergeht, hält für ihn neue Qualen bereit. Um ihn zu retten, muss sich Isa ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihr am meisten Angst einjagt: Sergius. Zusammen schmieden sie einen verzweifelten Plan, bei dem jeder von ihnen einen hohen Preis zahlen muss. Doch ihnen bleibt keine andere Wahl, denn der Tod kommt mit schnellen Schwingen ... 


Impressionen:

© Nikola Hotel
© Nikola Hotel

Isa studiert Biologie und macht ein Einjähriges Praktikum bei Marek und Lara, die über die Population und Lebensweise der Luchse forschen, indem sie sie fangen, untersuchen und mit Sendern versehen wieder frei lassen oder durch Kameras beobachten. Ein großer Teil von Isas Job findet bei der Suche nach Losung und Rissen in den Wäldern statt - wo Alexej lebt.
Alexej stammt aus einer ehemals Adligen Familie und seine Großmutter lebt auf Burg Orlík, die in Rabentod einer der Haupthandlungsorte ist. Aber während den Geschehnissen lernt man auch mehr vom Städtebild kennen, weshalb ich auch den Stadtblick mit aufgenommen habe. Für weitere Informationen zu den einzelnen Bildern klickt bitte auf die Collage. 

Ihr wollt nicht warten und lesen wie es weitergeht? Klickt hier

7 x sieben - Die Blogreise Tag 3.1 (Die Autorin)

Hallo und herzlich Willkommen!

Nachdem euch Barbara am Montag auf "Unsere kleine Bücherwelt" begrüßt und euch Emily Frederiksson mit "Cocktails & allerlei prickelnde Momente" vorgestellt hat, und gestern Alexandra auf dem "Lesebuch" mit Ariana Morrigan und "Fast Forward: Liebe braucht keine Reihenfolge" die zweite Etappe bestritten hat, begrüße ich euch nun zu meinem Tag. Für mich ist dies meine Blogtourpremiere und ich freue mich sie mit diesem neuen Tourformat, einer wunderbaren Autorin und einem absolut fantastischen Buch bestreiten zu dürfen. Und natürlich mit EUCH! Ich hoffe natürlich ich kann euch begeistern für Nikola Hotel und "Rabentod - Auf Schwingen getragen", die ich euch präsentieren darf. Ich liebe ihre Rabenblut-Saga und ich habe mir Mühe gegeben dieser tollen Autorin und ihren Rabenmännern gerecht zu werden. Habt (hoffentlich) viel Spaß und lasst uns nun die Reise starten ...



Erster Halt: Die Autorin - Nikola Hotel


© Christian Liepe

Ein kleines Interview:

Nikola war so lieb und hat mir für euch einige Fragen beantwortet:

Name: Nikola Hotel
Alter: Oje, schon 38.

Weitere persönliche Infos?

Ich war früher Krankenschwester, arbeite aber seit 2012 ausschließlich als Autorin. Mit meinem Mann lebe ich in einem kleinen Dorf in Hennef. Wir haben drei wunderbare Söhne (16, 13 und 8) und eine räuberische Katze.

Du schreibst seit: 


… seit der Grundschule. Sobald ich schreiben konnte, habe ich Geschichten aufgeschrieben. Meist Liebesgeschichten, die ich dann versteckt oder zerrissen habe, weil sie mir peinlich waren. Meinen ersten Roman habe ich mit 21 beendet — einen Mittelalterroman. Aber es ist unwahrscheinlich, dass ich diesen jemals noch veröffentlichen werde. Die Lieblingsromane meiner Kindheit waren übrigens »Als die Tiere den Wald verließen« von Colin Dann und »Warum immer ich?« von Paula Danziger. Im Nachhinein passt es sehr gut zu dem, was ich heute selber schreibe: Naturverbundene Phantastik und Komödien.

Wenn Du als Tier leben könntest (nur oder Gestaltwandler), welches wäre es und warum?

Natürlich ein Rabe. Ich kann mir nichts Spannenderes vorstellen, als zu fliegen, und würde sehr gerne in einem Schwarm Unterschlupf finden. Ich könnte dann überall leben, reisen und hätte doch meine Familie immer dabei. Wunderbar. Das Sozialverhalten der Raben ist uns sehr ähnlich, und schließlich unterscheidet sich auch die Ernährung eines Raben nicht so wahnsinnig von dem, was wir Menschen mögen.

Welche Eigenschaft der Raben gefällt Dir am besten?

Wie viele Eigenschaften darf ich denn aufzählen? Raben sind für mich die faszinierendsten Tiere überhaupt. Ihre Intelligenz und ihr Einfallsreichtum sind außergewöhnlich. Sie sind treu und empathisch. Wenn sie einen leblosen Artgenossen finden, dann schauen sie sofort nach, was ihm fehlt. (Was ihnen leider zum Verhängnis wird, wenn jemand einen Köder auslegt, um sie zu töten.) Rabenvögel sind verspielt und haben Humor. Man hat schon Raben dabei beobachtet, wie sie auf einem Flaschendeckel Snowboard gefahren oder auf einem Wildschweinrücken geritten sind.
 
Erfinde Deinen perfekten Leseort! Du kannst Dir eine eigene Welt für ihn kreieren. Wie sieht er aus?

Der perfekte Ort zum Lesen ist für mich ein kleiner Pavillon mit riesigen Fenstern mitten in einem Birkenwald, gerne im Winter. Draußen hängt überall Vogelfutter, um die Wildvögel anzulocken. Im Inneren stehen zwei gemütliche Sessel, in die man tief einsinkt, und ein alter Holzofen, auf dem das Teewasser blubbert. Es gibt kein Telefon, kein W-LAN und keine Klingel an der Tür. Wer mich besuchen möchte, muss klopfen und bekommt beim Eintreten ein Paar Pantoffel, eine Wolldecke und frisch gebackene Kekse. Unter der Zimmerdecke schwirren, wenn es dunkel wird, die Glühwürmchen.

Führe den Gedanken weiter: Wenn ich alt und grau bin möchte ich...

… diesen perfekten Ort finden und viel mehr Stille genießen als heute. Und ich möchte Zeit haben, um stundenlang nur Musik zu hören. Das wäre überhaupt der ideale Beruf für mich: Musikhörerin.

Irgendwann möchtest Du so in Erinnerung behalten werden:

Als herzlicher und weiser Mensch, der sich nie mit anderen stritt. (Unrealistischer Wunschtraum!)

Der Ort, der Dich am meisten fasziniert ist ..., weil ...

Der Wald. Früher haben mich alte Gebäude fasziniert, Burgen, Schlösser, überhaupt alle historischen Orte, aber je älter ich werde, umso mehr gibt mir die Natur. Ich würde den Wald, egal ob Nationalpark oder kleiner Stadtwald, jedem Sightseeing-Ort vorziehen. Wenn ich mich für einen bestimmten Ort entscheiden müsste, dann wäre es der Bayerische Wald.

Das Erste, was Dir zu Deinen Rabenbüchern einfällt ist:

Sehnsucht.

Das bist Du in 5 Worten:

Emotional, melancholisch, sehnsuchtsvoll, lustig, neugierig.

Du gruselst Dich vor...

… den Abgründen mancher Menschen und deren fehlender Empathie.

Geschafft! Dir geht gerade durch den Kopf...

… dass ich jetzt gerne Musik hören möchte, am liebsten Rachmaninovs 2. Klaviersonate.

Vielleicht, dass diese Bloggerin ganz schön neugierig ist? Ich danke Dir, dass du Dir die Zeit genommen hast, sie zu beantworten. Liebe Grüße, Dorthe (Beara)

Vielen Dank für deine spannenden Fragen, liebe Dorthe! Sie haben mich zum Träumen gebracht, und was gibt es Schöneres als einen Traum zu spinnen? Alles Liebe, Nikola

Nikola spielt selbst Klavier und Flöte, liebt die klassische Musik. Diese Elemente finden sich auch in ihren Werken, insbesondere in den Rabenblut-Büchern. Das besonders die Musik einen hohen Stellenwert hat zeigt auch, dass Nikola für jedes ihrer Werke einen eigenen Soundtrack erstellt, den sie uns Lesern zum Teil auch zugänglich macht. Danke dafür Nikola :)
(Quelle: www.nikolahotel.de)

Kontakt:

Nikolas Werke:


http://bearaliest.blogspot.de/p/nikola-hotel-werke.html

Quelle der Cover: www.nikolahotel.de/buecher
Für nähere Informationen bitte auf das Bild klicken!

Wollt ihr den gesamten Reisebeitrag sehen (inklusive Gewinnspiel)? Klickt hier

7 x sieben - Die Blogreise, Tag 3 beginnt


Hallo ihr Lieben,

heute ist mein großer Blogreisetag und mein erster Blogtourtag überhaupt. Ich bin schon echt nervös, wie euch mein Beitrag gefallen wird. Es gibt ein Interview mit der tollen Nikola Hotel, die ich unglaublich sympathisch finde. Außerdem habe ich nicht nur "Rabentod" einbezogen, sondern auch einige Impressionen zur Rabenblut-Saga und wer mag hat auch die Möglichkeit die Soundtracks zu einigen der Büchern zu entdecken :D Schauts euch einfach in Ruhe an und am Ende gibt es auch ein schönes Gewinnspiel. Hier und auf meiner FB-Seite :D
In wenigen Minuten geht es los!
Eure nervöse Beara

Montag, 2. Mai 2016

Yihaaa, die Blogreise beginnt!

Heute startet unsere Blogreise über sieben verschiedene Blogs wo wir euch 7 Autorinnen und 7 Bücher vorstellen :D

Link zur FB- Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/1577460535916765/

Wir heißen euch herzlich Willkommen und hier kommt unser Reiseplan:

Sonntag, 1. Mai 2016

Blick in die Vergangenheit

Nach einer kleinen Pause gibt es heute einen besonderen Blick in die Vergangenheit, denn diesmal handelt es sich nicht um ein Jugendbuch, das mir wichtig war, sondern um eines, dass mir von eurer Seite vorgeschlagen wurde (Danke Ela).

MOMO von MICHAEL ENDE


Klappentext:

Momo lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hat immer Zeit und ist eine wunderbare Zuhörerin. Eines Tages treten die grauen Herren auf den Plan. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die ihnen noch Einhalt gebieten kann ...

Mich selbst verbindet mit dem Buch nicht wirklich etwas. Ich habe es zwar gelesen, aber nicht gemocht. Es hat mich eher irritiert und abgeschreckt und auch heute noch habe ich dem Buch gegenüber eher negative Gefühle. Allerdings weiß ich auch, dass ich damit eher eine Ausnahme bin.
Deshalb fände ich es interessant zu hören, welche Erinnerungen und Gefühle ihr mit dem Buch verbindet. Es wäre super, wenn ich hier eine kleine Collage von Meinungen zusammen bekäme :D
Beara

Erhältlich: überall wo es Bücher gibt